6 Tipps für mehr Handy Speicher

Moderne Handys und Smartphones können viel und benötigen dazu auch einiges an Speicherplatz. Sammeln sich dabei zu viele Daten auf dem Gerät an, wird das Handy zunehmend langsamer und lässt sich weniger komfortabel bedienen und nutzen. Unverzichtbar es dann, mit den richtigen Tipps & Kniffen den Handyspeicher wieder auf Vordermann zu bringen. Und so funktioniert’s:

Wenig Speicherplatz – weniger Leistung

Hilfe, mein Handy-Speicher ist voll! Wenn das passiert, klemmt es häufig auch an der Leistungsfähigkeit des Smartphones. Außerdem können bei nicht ausreichendem Speicherplatz wichtige System-Updates nicht mehr durchgeführt werden. Kurzum: Das Handy kann über kurz oder lang nur noch eingeschränkt genutzt werden. Bevor es in diesem Fall daran geht, Lieblings-Apps, Fotos und Videos auf dem Handy zu löschen, lohnt sich ein Blick auf die Speicherplatzverwaltung. Hierzu finden sich viele Details, Informationen und auch besondere Tools zum Speicherplatz freigeben direkt im Menü Einstellungen des Handys.

Stehen dem Smartphone ausreichend interner Speicher (ROM) und auch ausreichend Arbeitsspeicher (RAM) zur Verfügung, laufen alle Dienstprogramme flüssig und da System kann auf dem aktuellsten Stand gehalten werden.

6 Tipps zum Speicherplatz freigeben

Welche Reserven man dem Handy mit den richtigen Einstellungen entlocken kann, zeigt der Blick auf die nachfolgenden Tipps für mehr Handy-Speicher.

(1) Einmal neu starten bitte!

Kleine Sache, große Wirkung: Häufig bleiben Handys und Smartphones Tag und Nacht eingeschaltet. Ein einfacher Neustart kann den internen Speicher und den Arbeitsspeicher bei kleineren Kapazitätsproblemen wieder auf Vordermann bringen. Hat sich beispielsweise eine App aufgehangen und belegt damit unnötig Speicher, behebt ein Neustart dieses Problem oft ganz einfach.

(2) Analyse : Welche App benötigt besonders viel Speicherplatz?

Erst prüfen, dann handeln: Die individuelle Analyse zum Speicherplatz zeigt ganz genau, welche Dienste oder Dateien gerade am meisten Gigabyte (GB) in Anspruch nehmen. Hier hilft nur regelmäßiges Ausmisten – ähnlich wie beim Frühjahrsputz. Nicht genutzte Apps und Dienste sollten nach Möglichkeit deinstalliert werden.

  • bei Android Handys: Einstellungen -> Optionen -> Speicher
  • bei Apple Handys mit iOS: Einstellungen -> Allgemein -> Speicher & iCloud Nutzung -> Speicher verwalten

 

(3) Externe Speichermöglichkeiten nutzen

Nicht verzagen, sondern Daten auslagern: Reicht der Speicherplatz auf dem Handy nicht aus, können Daten mit Hilfe verschiedener externer Speichermedien gesichert werden. Hierzu gehören ebenso die klassische Übertragung von Handy Daten auf den PC mittels USB-Kabel und das Ablegen von Daten auf einer microSD Karte bei Handys mit entsprechender Speichererweiterung als auch der Rückgriff auf einen Cloud-Speicher.

Für Smartphones mit iOS als Betriebssystem bietet der Dienst iCloud entsprechende zusätzliche Speicherplatzkapazitäten. Android Nutzer können ihre Handy Daten beispielsweise bei Cloud Anbietern wie Google Drive oder Dropbox hinterlegen.

Unser Tipp: Auch regelmäßige Handy Backups – gespeichert in der Cloud oder auf dem PC zu Hause – sind Pflicht. Sollte das Handy doch einmal auf den Werkszustand zurückgesetzt werden müssen, gehen so keine wichtigen Daten verloren.

(4) App-Einstellungen prüfen & App-Cache leeren

Mehr Speicherplatz durch einen bewussteren Umgang mit Apps: Bei einigen beliebten Diensten und Apps wird der Handy Speicher besonders stark beansprucht. Auch der beliebte Messenger WhatsApp kann zum echten ‚Speicherfresser‘ werden, denn über diesen Dienst werden jede Menge Daten versendet und auch lokal auf dem Handy gespeichert. Als Nutzer kann man allerdings individuell festlegen, welche Daten wie gespeichert werden:

  • bei Google Android: Einfach WhatsApp öffnen, Menü Einstellungen aufrufen und im dortigen Untermenü Datennutzung (Stichwort: Medien Auto Download) festlegen, welche Medien mit welcher Verbindung gespeichert werden sollen
  • bei Apple iOS: WhatsApp öffnen, Menü Einstellungen aufrufen, dann Chats auswählen und die Option „in Aufnahmen speichern“ deaktivieren.

 

Darüber hinaus lohnt sich auch ein Blick auf temporäre Dateien, die so manches Programm auf dem Handy speichert. Dieser sogenannte App-Cache lässt den Dienst zwar mitunter schneller starten, mindert allerdings auch die Speicherkapazität. Das Löschen des App-Cache kann Einiges an Speicherplatz freigeben – ohne dass dabei natürlich wichtige Nutzerdaten verloren gehen.

  • bei Google Android: Menü Einstellungen -> Gerät -> Apps ->Speicher -> Cache leeren
  • bei Apple iOS: Menü Einstellungen -> Allgemein -> Speicher & iCloud Nutzung oder individuell direkt in der jeweiligen App

 

(5) Download Verzeichnis leeren

Regelmäßig aufräumen: Genau wie beim Computer werden Downloads mit dem Handy in einem entsprechenden Ordner gespeichert. Häufig ist dieser nach gewisser Zeit gut gefüllt, aber viele der Dateien werden nicht mehr benötigt. Wer sich die Zeit zum Aufräumen im Download-Ordner nimmt, gibt wertvollen Speicherplatz frei.

(6) Auf das Verzichtbare verzichten

Weniger ist manchmal mehr: Wer auf dem Handy auf spielerische Extras wie Live-Wallpaper und größere Widgets verzichtet, spart Speicherplatz. Wer hier keine individuelle Durchsicht starten möchte, kann beispielsweise auch auf praktische Apps zum Speicherplatz freigeben zurückgreifen. Generell ist eine regelmäßige Speicherbereinigung empfehlenswert.

Handy Tipps: Smartphones mit viel Speicherplatz

Bei der Auswahl eines neuen Smartphones gehört die Speicherkapazität zu den wichtigen Kriterien beim Handykauf. Beliebt sind nach wie vor Handys mit erweiterbarem Speicher. Doch nicht alle Hersteller setzen auf Geräte, welche die Verwendung von microSD-Karten unterstützen. So verzichtet beispielsweise Apple auf eine Speicherplatzerweiterung, stattet die neue iPhone Generation allerdings standardmäßig mit großem internen Speicher aus.

Wichtig zu wissen: Viele Apps und Dienstprogramme sind auf dem Handy bereits vorinstalliert und belegen genau wie das Betriebssystem bereits einen großen Anteil des Speicherplatzes. Je mehr Speicher das Handy bietet, desto komfortabler lässt es sich im mobilen Alltag einsetzen.

Handys mit 512 GB Speicher (Auswahl)

 

Handys mit 256 GB Speicher (Auswahl)

 

Handys mit 128 GB Speicher (Auswahl)

 

Handys mit 64 GB Speicher (Auswahl) – auch erweiterbar per MicroSD Kartenslot

 

SimDiscount – Top Handys mit Allnet Flat

Als Mobilfunkdiscounter ist SimDiscount nicht nur für günstige Allnet Flat Tarife bekannt.  Verbraucher finden auch aktuelle Smartphones und Handys im Angebot von SimDiscount.  Einfach Handy nach Wunsch wählen und mit einer Allnet Flat aus dem aktuellen Tarif-Angebot kombinieren. Hier geht’s zu den Angeboten:

SimDiscount Handyshop

Bildquellen: © Photo-Mix CC0, janjf93 CC0 via Canva.com & Flickr.com mit
Marco Verch, Vier SD Speicherkarten, CC BY 2.0
Jan Persiel, iOS7 Homescreen blurred (DSC_0719), CC BY-SA 2.0