Huawei P50 Pocket VS. Samsung Galaxy Z Flip3 5G

Die Rückkehr der Klapphandys: mit dem Huawei P50 Pocket und dem Samsung Galaxy Z Flip3 5G sind zwei weitere Smartphones auf dem Markt, die an den wiederbelebten Trend zum Aufklapphandy anschließen. Wir nehmen die beiden Modelle für dich genauer unter die Lupe.

Huawei P50 Pocket und Samsung Galaxy Z Flip3 5G im direkten Vergleich

Der Datencheck zeigt: die Unterschiede sind auf den ersten Blick recht überschaubar. Das Huawei ist etwas größer und hat eine Kamera-Linse mehr. Das Samsung hingegen verfügt im Gegensatz zum P50 Pocket über 5G-Funktionalität und alle Google-Anwendungen.

 Huawei P50 PocketSamsung Galaxy Z Flip3 5G
Display6,9 Zoll
1.188 x 2.790 Pixel
439 ppi
6,7 Zoll
1.080 x 2.640 Pixel
426 ppi
BetriebssystemAndroid 11
EMUI 12
Android 11
One UI 3.1.1
ProzessorQualcomm Snapdragon 888Qualcomm Snapdragon 888
HauptkameraTriple-Kamera
13 MP + 32 MP + 40 MP
Dual-Kamera
12 MP + 12 MP
Frontkamera11 MP10 MP
Speicher-Varianten256 GB256 GB
Abmessungen170 x 75,5 x 7,2 mm166 x 72,2 x 6,9 mm
Gewicht190 g183 g
Aktuelle AngeboteHuawei P50 Pocket mit Allnet FlatSamsung Galaxy Z Flip3 5G mit Allnet Flat

Das sind die Highlights beider Smartphones

Das klare Highlight bei beiden Smartphones ist das faltbare Display. Sowohl das Huawei P50 Pocket als auch das Samsung Galaxy Z Flip3 5G kommen mit einem leistungsstarken und hochauflösenden Bildschirm mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Damit ist ruckelfreies Scrollen durch Smartphone-Inhalte garantiert. Im eingeklappten Zustand passen beide Handys mühelos auch in die Hosentasche. Beide Modelle lassen sich auch geschlossen bedienen. Dafür sorgt das kleine Außendisplay, das beim Huawei 1 Zoll und beim Samsung 1,9 Zoll misst. Benachrichtigungen, Termine, Schritte, Wetter, Musiksteuern, Anrufentgegennahme sowie die Nutzung als Kamera-Sucher sind somit möglich. Ein weiteres Highlight beim Samsung Galaxy Z Flip3 5G ist die IPX8-Zertifizierung gegen Wasser, was bei Klapp-Smartphones bisher die absolute Ausnahme ist.

Der große Kamera-Check

In Sachen Kamera lassen sich in beiden Smartphones einige Unterschiede erkennen. Zum einen bietet das Huawei P50 Pocket eine Kameralinse mehr, sodass es bei der Ausstattung auf eine 13 MP Ultraweitwinkelkamera und zwei weitere Weitwinkelobjektive mit 32 MP und 40 MP kommt. Damit sind Fotos in bester Qualität garantiert. Videos nimmt das Huawei in UHD-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln und 60 Bildern pro Sekunde auf. Zeitlupenaufnahmen sind mit 240 Bildern pro Sekunde möglich. Ein nützliches Gimmick ist der UV-Sensor, mit dem in einem speziellen Aufnahmemodus spektakuläre Bilder geknipst werden können. Im „Sonnencreme-Modus“ kannst du prüfen, ob du den Sonnenschutz perfekt aufgetragen hast. Obwohl das Klapp-Modell von Samsung über eine Kamera-Linse weniger verfügt, können sich die Bilder sehen lassen. Dafür sorgen eine 12 MP Ultraweitwinkel- und eine 12 MP Weitwinkelkamera. Das Samsung Galaxy Z Flip3 verfügt dabei über einen sehr guten Bildstabilisator, sodass deine Fotos und Videos auch bei Aufnahmen aus der Hand frei von Verwacklungen bleiben.

Unsere Handy-Empfehlung: Xiaomi 12 oder Samsung Galaxy S22?

Mit beiden Klapp-Handys liegst du definitiv voll im Trend. Die bessere Fotoqualität und den großzügigeren Speicher bekommst du mit dem Huawei P50 Pocket. Legst du Wert auf alle Google-Dienste und die 5G-Funktionalität ist das Samsung Galaxy Z Flip3 5G wahrscheinlich die bessere Wahl für dich. Beide Smartphones kannst du dir ganz bequem mit dem zu dir passenden Vertrag bei SimDiscount.de bestellen.